Erste Direktanbindung eines Kernbankensystems an die KfW-Plattform

Kostenlose Fallstudie zum Pionierprojekt

Wie umgehen mit unumgänglichen technologischen Neuerungen?

In Folge ihres Digitalisierungsprojekts „BDO 2.0“ wird die KfW ihren Vertragspartnern ab 2019 nur noch technische Anbindungen via Webservices anbieten. Die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) hat die Einführung von BDO 2.0 von Beginn an nicht nur als eine verpflichtende technische Umstellung angesehen, sondern wollte die Integration der technischen Veränderungen dazu nutzen, die eigenen Verfahren zu optimieren. Für die Realisierung ihrer Ziele wagte sie sich als erste Bank Deutschlands an eine Direktanbindung ihrer SAP-Systeme an die KfW-Plattform und betrat damit technisches Neuland.

Pionierprojekt gelungen

Die Fallstudie „Neue Wege der BDO-Anbindung im Direktdarlehensgeschäft“ zeichnet nach

  • welche Grundüberlegungen und Voraussetzungen bei der IB.SH für den Lösungsansatz eine Rolle spielten
  • wie das Projekt verlief und welche Schwierigkeiten zu lösen waren
  • wie die neue schlanke IT-Architektur und die effizienten Prozesse – teils in Dunkelverarbeitung - gestaltet sind.

Fallstudie „Neue Wege der BDO-Anbindung im Direktdarlehensgeschäft“ anfordern

Im Anschluss an die Dateneingabe senden wir Ihnen eine E-Mail mit der Fallstudie „Neue Wege der BDO-Anbindung im Direktdarlehensgeschäft“ (PDF) an Ihre Adresse.

Ansprechpartner
Michael Runte

Michael Runte

Leiter Fördergeschäft
Tel. +49 (0)40 8 19 94 42-0

Ansprechpartner
Jan-Friso Hermann

Jan-Friso Hermann

Leiter Fördergeschäft
Tel. +49 (0)40 8 19 94 42-0