Guidewire-Suite für Schaden- und Unfallversicherer – Erfahrung bei Evaluierung, Integration und operativer Projektsteuerung

Standardsoftware für Kernversicherungssysteme - Lässt nicht nur das IT-Herz höher schlagen

Schlagzeilen wie „Digitale Transformation“, „Neue Spielregeln für Versicherer“, „Wettbewerb durch InsurTechs“ bestimmen die Medienlandschaft. Der sogenannte digitale Wandel kommt, das hat jeder Versicherer verstanden. Doch einfach die nächste Kunden-App oder ein Service-Portal an den Start zu bringen, reicht nicht. Versicherer müssen das Fundament, das Kernversicherungssystem, in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken: Ist es für eine Omnikanal-Strategie geeignet? Sind Anforderungen wie End-2-End-Automatisierung, einheitliche Datenbasis und API-Fähigkeit gewährleistet? Denn die Grundlagen für die Digitalisierung des Versicherungsgeschäfts sind technologie- und auch produktgetriebene Geschäftsmodelle. Künftig werden beispielsweise KFZ-Versicherungen für autonomes Fahren oder Cyber-Rechtsschutz signifikant für die Endkunden.

Differenzierung durch Produktinnovationen und Prozessverschlankung

Schnelligkeit in der Entwicklung neuer, kundenindivueller Angebote mit gleichzeitigen Kostensenkungen und intelligenten Automatisierungen kann des Rätsels Lösung für Wettbewerbsfähigkeit sein. Aber was ist, wenn sich neue Produkte, Dienstleistungen und regulatorische Anforderungen nur mit erheblichem Aufwand oder gar nicht mehr im Kernversicherungssystem abbilden lassen? Eine heterogene IT-Landschaft zur digitalen Plattform „kaputt optimieren“ ist möglich, aber sinnlos. In mindestens zwei Jahren stellt sich erneut die „Make-or-Buy-Frage“. Die Ablösung von Assekuranz-Bestandsystemen ist ohne Frage ein Kraftakt, aber die Aufrechterhaltung der alten Systeme ist ebenso anstrengend, sie verursacht auch hohe Kosten.

Mit einer etablierte Standardsoftware zur modularen Versicherungsplattform

Unser Können beziehen wir aus Implementierungs-, Prozessoptimierungs- und Konsolidierungsprojekten mit der Standardsoftware Guidewire InsuranceSuite™. Wir kennen die Erfolgsfaktoren, die ein Standardsoftwareansatz ausmacht, auch die, die nicht im Verkaufsprospekt stehen. Viele Vorteile einer Guidewire-Nutzung ergeben sich von selbst.

Beispielhafte Anbindung der Guidewire InsuranceSuite™ in einer IT-Landschaft
Beispielhafte Anbindung der Guidewire InsuranceSuite™ in einer IT-Landschaft

Bedeutung von integrierten IT-Anwendungslandschaften auf Guidwire-Basis für Versicherer:

  • Standardproduktmodelle ermöglichen die zeitnahe und individuelle Entwicklung sowie schnelle strukturelle Änderungen
  • Vorintegrierte, erprobte und abgestimmte Schnittstellen sind mühelos umsetzbar und unterstützen die vollkommene Datenkonsistenz über den gesamten Policen-Lebenszyklus hinweg
  • Automatisierungspotenziale für nachhaltige Kosteneinsparungen und Minimierung der Fehlerhäufigkeit in den Vertrags- und Schadenprozessen
  • Reibungslose Anbindung und Einbettung von Drittsystemen schafft Wettbewerbsvorteile und sorgt für mehr Schubkraft in der gesamten Wertschöpfungskette
  • Starke Kostenvorteile für Wartung und Betrieb sowie für die Schulung der Anwender

Leistungsportfolio für Ihre Guidewire-Initiative:

  • Einzigartige Guidewire-Erfahrung in Deutschland in der Integration der Umsysteme mit der Guidewire InsuranceSuite
  • Einführung Guidewire InsuranceSuite oder einzelner Center
  • Business Analyse für die Konfiguration der Center bzw. die xCenter-Integration
  • Konfiguration Funktionalitäten, Webservices und Komponenten für die Integration der Umsysteme
  • Evaluierung, Prozessberatung und –konsolidierung
  • Projektvorgehen agil, klassisch oder hybrid

IKOR, wir kennen schon heute Ihr neues Kernversicherungssystem in und auswendig.

Ansprechpartner
Lars Ackermann Geschäftsführer

Lars Ackermann

Geschäftsführer
IKOR Management- und Systemberatung GmbH
IKOR Finsure GmbH
Tel. +49 (0)40 8 19 94 42-0

Ansprechpartner
Michael Vaupel

Michael Vaupel

Bereichsleiter Financial Services
Tel. +49 (0)40 8 19 94 42-0