Sie befinden sich hier: Start » IKOR » Kunden und Partner » Referenzen » Integration Guidewire InsuranceSuite™ an die Umsysteme - Development-Phase

Integration Guidewire InsuranceSuite™ an die Umsysteme - Development-Phase

Mit den richtigen Methoden - Agiles Projektmanagement und Wasserfall-Modell vereint

Ausgangslage
Im Großprojekt zur Einführung der Guidewire InsuranceSuite™ folgte auf die Inception- die Development-Phase. Diese Umsetzungsphase war geprägt von der Konfiguration der zu implementierenden Center (Guidewire PolicyCenter®, Guidewire BillingCenter®, Guidewire ClaimCenter®) und der zugehörigen Schnittstellenentwicklung.

Herausforderungen
Das Projekt zeichnete sich durch eine enorme Komplexität aus. Die architektonisch heterogenen Schnittstellen der Guidewire-Center müssen miteinander ebenso wie mit den Umsystemen performant kommunizieren. Systemspezifische Standards und individuelle Anforderungen aller zu integrierenden dezentralen und externen Systeme samt zugehöriger Stakeholder verbanden sich zu einer diffizilen Anforderungs- und Abhängigkeitsmatrix. Es erforderte ein straffes Management der Projektmitarbeiter und -inhalte sowie ein effektives Eskalationsvorgehen, um diese vielschichtigen Verflechtungen kontrolliert umzusetzen.

Aus den Herausforderungen, die sich aus der hohen inhaltlichen und personellen Diversität ergaben, stachen zwei Umstände hervor. Eine neu aufgesetzte Projektorganisation führte zum Wechsel bei den Verantwortlichkeiten sämtlicher Beteiligter. So wurde der Systemintegrator für die Konfiguration zuständig, ein weiterer Dienstleiter verantwortete die Integration der InsuranceSuite. IKOR wiederum wurde zum zentralen Berater an der Seite der Zurich-Gruppe Deutschland bei der Übernahme der Hauptverantwortung für die Gesamtintegration.

Weiterhin unterschieden sich die Vorgehensweisen der einzelnen Entwicklungsgruppen. Auf die iterative Vorgehensweise und das „Wasserfall-Modell“ traf das agile Projektmanagement. Gemeinsam mit IKOR konnten beide Ansätze zusammengebracht werden, um so für mehr Beweglichkeit in der Entwicklung zu sorgen.

Vorgehen
Für eine möglichst homogene Entwicklung wurden die Schnittstellen der Guidewire-Center zu den umliegenden Systemen in enger Abstimmung mit dem Konfigurationsteam entwickelt. Mehr als 150 Systemanbindungen wurden in dem agilen Arbeitsumfeld konzipiert, entwickelt und getestet; unter anderem

  • der BiPro-Webservice zum neuen Vertriebssystem
  • Anbindungen an nationale Finanz- und Provisionssysteme
  • Schnittstellen zu Konzern- und Partnersystemen
  • API-Umsetzungen zum Datawarehouse respektive Dokument- und Archivwesen.

Ergebnis
Mit der Bereitstellung des ersten Releases wird der private Sachversicherungsbestand (exklusive Kfz) im Guidewire-System gehalten. Das Neugeschäft konnte unmittelbar vollumfänglich verarbeitet werden. Die Zurich-Gruppe Deutschland gilt damit als „Guidewire-Pionier“ in Deutschland.

Informationen
Logo Guidewire PartnerConnect

Mitglied PartnerConnect

Top