Sie befinden sich hier: Start » IKOR » Aktuelles & Presse » Neuigkeiten » IKOR beruft Schlünzen und Hegybíró in die Geschäftsführung zweier Unternehmenstöchter

IKOR beruft Schlünzen und Hegybíró in die Geschäftsführung zweier Unternehmenstöchter

Damit baut die europäische Technologieberatung IKOR AG ihr Führungs-Team in Deutschland weiter aus

Die langjährigen IKOR-Führungskräfte Sven Schlünzen (44) und Miklós Hegybíró (35) rücken in die Geschäftsführung zweier IKOR-Töchter auf: Schlünzen übernimmt die Geschäftsführung bei IKOR Finsure; Hegybíró führt ab sofort die Geschäfte von IKOR Products. Beide Manager haben in den vergangenen Jahren ihre Geschäftsbereiche für systemagnostische Integration bzw. SAP-Add-ons für Steuern, Accounting und Zahlungsverkehr strategisch geprägt und kontinuierlich ausgebaut. Sven Geilich und Lars Ackermann, beide Vorstände von IKOR AG und bisherige Geschäftsführer der hundertprozentigen Tochtergesellschaften, konzentrieren sich fortan auf das Management von IKOR AG sowie auf die Buy-and-Build-Strategie der dazugehörigen X1F-Holding.

Sven Schlünzen zeichnet jetzt als Geschäftsführer des Integrations-Segments für den Nicht-SAP-Versicherungsbereich verantwortlich. Seit 2017 leitete er als stellvertretender Bereichsleiter und danach als Dock Manager das Geschäft von IKOR Finsure Integration. Schlünzen hatte die Gründung der Unternehmenstochter vor vier Jahren maßgeblich mitgestaltet. Er bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche ein. Vor seinem Wechsel zu IKOR war er in verschiedenen leitenden Positionen für einen Großversicherer in Deutschland, Polen, Großbritannien und der Schweiz tätig. In dieser Position verantwortete Schlünzen europaweite IT-Großprojekte für Outsourcing, Nearshoring und Automatisierung.

Miklós Hegybíró, neu berufener Geschäftsführer von IKOR Products, startete seine Karriere bei IKOR vor mehr als zehn Jahren und stieg 2015 zum stellvertretenden Bereichsleiter auf. 2018 übernahm er als Dock Manager das Produktgeschäft, war maßgeblich an der Entstehung des aktuellen Produktportfolios beteiligt und ist auch weiterhin im IKOR-Konzern für dessen Positionierung zuständig. In den vergangenen Jahren realisierte Hegybírós Team mehr als 100 Projekte rund um neue bzw. zur Marktreife geführte SAP-Add-ons.

Unternehmensbesteuerung und Accounting optimieren sowie Versicherungs-Digitalisierung mit Guidewire-Technologien vorantreiben

„Seine neue Rolle als Geschäftsführer bei IKOR Products ist für Miklós Hegybíró als innovationsstarke, versierte Führungskraft nur der logische und konsequente, nächste Schritt, um unsere Kunden erfolgreich im Umfeld von SAP-Add-ons zu begleiten und dieses Geschäft dynamisch weiterzuentwickeln“, erläutert IKOR-CFO Geilich. „Mit der Ernennung von Sven Schlünzen zum Geschäftsführer von IKOR Finsure treiben wir die Digitalisierung im europäischen Versicherungsmarkt auch künftig erfolgreich voran. Schlünzen und seinem Team ist es gelungen, die Integration von Guidewire-Lösungen erstmals in Deutschland als Leistungsangebot für Versicherer zu etablieren“, ergänzt IKOR-CEO Ackermann.

Sven Schlünzen (li.), Geschäftsführer von IKOR Finsure, und Miklós Hegybíró, Geschäftsführer von IKOR Products
Sven Schlünzen (li.) und Miklós Hegybíró: „Die Digitalisierung am europäischen Finanz- und Versicherungsmarkt vorantreiben“

Zurück

Top