Sie befinden sich hier: Start » IKOR » Kunden und Partner » Referenzen » WIBank: Inhaber- und Namensschuldverschreibungen

Inhaber- und Namensschuldverschreibungen

Einführung im SAP-Standard FSCM (TR)

Ausgangssituation:
Die WIBank bildete ihre Wertpapier- und Geldhandelsgeschäfte außerhalb der SAP-Systeme ab. Die Übernahme in das Rechnungswesen für HGB und IFRS erfolgte manuell über entsprechende FI-Buchungen.

Lösung:
IKOR implementierte die Wertpapierlösung FSCM der SAP zur Umsetzung der Refinanzierungsinstrumente Namens- und Inhaberschuldverschreibungen. Basis der Implementierung war ein durch das Projektteam erstelltes Fachkonzept, welches die Anforderungen an die Abbildung der Geschäfte in einem integrierten Bankbetrieb definierte.

Neben der Darstellung der einzelnen Geschäftsvorfälle stellten die Prozessbetrachtungen zum Gesamtkontext der Bank, insbesondere

  • des Zahlungsverkehrs,
  • der Liquiditätssteuerung,
  • der Rechnungslegung nach HGB und IFRS

die Schwerpunkte der Konzeption und der späteren Umsetzung dar.

Informationen

Ausgeübte Tätigkeiten:

  • Projektleitung
  • Fach – und DV Konzeption
  • Technische Realisierung
  • Customizing
  • Test und Produktivgang


Technische Lösung:

  • SAP® FSCM
Top